AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen Hundebetreuung

1. Während der Betreuung bleibt der Hundehalter Eigentümer im Sinne des §833 BGB (Tierhaltergefährdungshaftung).

2.  Für Schäden, die der Hund während der Betreuungszeit erleiden könnte, übernimmt Hundetraining Glückspilze keine Haftung.

3. Richtet der Hund Schäden an (z.B. an Polstermöbel), so haftet hierfür der Hundehalter.

4. Für Schäden, die der Hund bei Dritten (Hund/Mensch) anrichtet, haftet alleine der Hundehalter. Zivilrechtliche Schadenshaftungen werden hiermit ausdrücklich ausgeschlossen.

5. Ihr Hund muss haftpflichtversichert sein. Als Nachweis legen Sie bitte unaufgefordert eine Kopie Ihrer Haftpflichtversicherung Ihrer Anmeldung bei.

6. Hundetraining Glückspilze betreut und führt den zu betreuenden Hund artgerecht und beachtet das Tierschutzgesetz und dessen Nebenbestimmungen. Hundetraining Glückspilze versichert, gut mit den Hunden umzugehen und immer bestmöglich auf die Hunde aufzupassen.

7. Sollte ein Hund wider Erwarten abhanden kommen, haftet Hundetraining Glückspilze nicht für entstandene Schäden am zu betreuenden Hund, an Gegenständen oder an Dritten.  Hundetraining Glückspilze verpflichtet sich aber, alle Schritte einzuleiten, die zur Wiederfindung notwendig sind (Tierheim, Polizei etc.).

8. Tages- und Halbtagesbetreuungen (wenn unregelmäßig) werden verbindlich schriftlich vereinbart. Bitte teilen Sie uns spätestens bis Freitag 19 Uhr die Termine für die kommende Woche mit.

9. Urlaubsbetreuungen sind verbindlich. Eine Anmeldung muss schriftlich per E-Mail / Post / Textnachricht geschehen. Es wird jeder angefangene Kalendertag voll berechnet.

10. Der Hundehalter verpflichtet sich, dass sein Hund  frei von ansteckenden Krankheiten ist. Über Krankheiten muss Hundetraining Glückspilze wahrheitsgemäß informiert werden.

11. Der Hund muss dem Alter entsprechend geimpft sein. Eine Kopie des Impfpasses (Daten sowie letzte Impfung) sind ohne Aufforderung der Anmeldung beizufügen.

12. Hundetraining Glückspilze ist insbesondere über Krankheiten, Futtermittelunverträglichkeiten oder Aggressionsverhalten des zu betreuenden Hundes zu informieren.

13. Macht der Hundehalter keine wahrheitsgetreuen Angaben über den Gesundheitzszustand des zu betreuenden Hundes, behält sich Hundetraining Glückspilze vor, einen Tierarzt seiner Wahl zu konsultieren. Die anfallenden Kosten hierfür sowie für eventuelle Desinfektions – und Reinigungsmaßnahmen des Hauses /Grundstücks trägt alleine der Hundehalter.

14. Sollte Hundetraining Glückspilze während der Betreuungszeit eine tierärztliche Behandlung für notwendig erachten, so willigt der Hundehalter bereits schon jetzt ein, dass der Hund im Auftrag des Eigentümers auf dessen Rechnung in tierärztliche Behandlung gegeben wird. Die hierdurch entstehenden Kosten trägt alleine der Hundehalter. Der Hundehalter wird selbstverständlich vorher informiert. In Notfällen kann Hundetraining Glückspilze auch eigenmächtig ohne Rücksprache mit dem Hundehalter handeln.

15. Preise gelten entsprechend der Homepage www.hundetraining-glueckspilze.de

16. Die Buchung der Urlaubsbetreuung ist verbindlich.

17. Die Kosten der Urlaubsbetreuung werden pro begonnen Kalendertag berechnet.

18. Alle Leistungen sind in Voraus zu zahlen per Überweisung oder in bar. Spätestens bei Inanspruchnahme der Leistungen von Hundetraining Glückspilze. Monatspauschalen sind jeweils zum Anfang des Monats, spätestens bis zum 10. eines jeden Monats, zu zahlen.

19. Hundetraining Glückspilze verpflichtet sich auch bei Urlaub des jeweiligen Hundes den Platz zu reservieren.

20. Die Monatspauschale sowie fortlaufende Leistungen haben eine Kündigungsfrist von 1 Monat jeweils zum Monatsende.

21. Absagen für Halb- und Tagesbetreuungen müssen 24 Stunden vor Betreuungsbeginn erfolgen. Absagen für Urlaubsbetreuungen sind nach erfolgter Reservierung bis 4 Wochen vor Betreuungsbeginn kostenfrei möglich.

  • Bis 14 Tage  vor Antritt der von Ihnen gebuchten Zeit: 30%
  • Bis 7 Tage vor Antritt der von Ihnen gebuchten Zeit: 50%
  • 7 Tage – 3 Tage vor Antritt der von Ihnen gebuchten Zeit: 70%
  • weniger als 3 Tage vor Antritt der von Ihnen gebuchten Zeit: 90 %

22. Der Hundehalter versichert Hundetraining Glückspilze alle Fragen über den Hund korrekt und ganzheitlich beantwortet zu haben. Eventuelles Gefahrenpotential, bisheriges Fehlverhalten und insbesondere Fremdschäden des Hundes müssen mitgeteilt werden.